Greifschwanz-Lanzenotter

Greifschwanz-Lanzenotter (Bothriechis schlegelii)

Verbreitung: Mittel- und nördliches Südamerika
Lebensraum: Wälder
Nahrung: Kleinsäuger, Echse, Frösche, kleine Vögel
Größe: bis zu 80 cm
Gewicht: bis zu 240 g
Fortpflanzung: ovovivipar, 11-24 schlupfreife Eier oder Jungtiere
Alter: über 20 Jahre
Gefährdung: nicht bekannt

Wissenswertes: Die hervorragend kletternde Greifschwanz-Lanzenotter ist stark giftig und extrem beißfreudig. Anders als andere Ottern kündigt sie ihren Biss nicht durch Drohen an, sondern wartet bei Störung bis zum letzten Moment und stößt dann zu. Daher kommt es in ihrer Heimat in Südamerika auf Plantagen gegentlich zu Bissunfällen. Es gibt mehrere Farbvarianten, besonders die gelbe Variante kann man im grünen Blätterdach gut erkennen und der Schlange ausweichen.

Bildquelle: Wikimedia Commons

Tierpark Westküstenpark Schleswig-Holstein