Gelbbauchunke

Gelbbauchunke (Bombina variegata)

Verbreitung: Mitteleuropa
Lebensraum: Gewässer im Berg- und Hügelland
Nahrung: Käfer, Spinnen, Ameisen, Würmer
Größe: 3,5 - 5 cm
Gewicht: 6 g  
Jungtiere: 2-30 Eier pro Gelege, Metamorphose der Larven nach etwa 2 Monaten
Alter: 15 Jahre
Gefährdung: ungefährdet, aber abnehmend

Wissenswertes: Die Bergunke ist eine kleine Amphibie mit einem auffallend hellgelbem Bauch. Dieser dient ihr als Warnfarbe - wenn sie sich bedroht fühlt, präsentiert sie ihren bunten Bauch und signalisiert so ihre Giftigkeit. Das Drüsensekret, mit dem sich die Unke verteidigen kann, ist ätzend und riecht unangenehm, ist für Menschen aber nicht gefährlich. Unken sind zwar insgesamt nicht bedroht, dennoch schwinden ihre Lebensräume zunehmend durch Verschmutzung oder Zuschüttung.

Bildquelle: Wikimedia Commons

Tierpark Westküstenpark Schleswig-Holstein