Australische Gespenstschrecke

Australische Gespenstschrecke (Extatosoma tiaratum)

Verbreitung: Australien
Lebensraum: Tropische und subtropische Wälder
Nahrung: Pflanzen
Größe: 14 cm (Männchen etwas kleiner)
Jungtiere: Schlupf der Nymphen aus Eiern nach etwa 5-6 Monaten
Alter: 1 Jahr
Gefährdung: nicht bedroht

Wissenswertes: Die Australische Gespenstschrecke gehört zu den Phasmiden, die ihrerseits nahe mit den Gottesanbeterinnen verwandt sind. Ihre an trockene, dornige Blätter erinnernde Körperform sowie ihre ruhige Haltung schützen sie vor Fressfeinden. Zusätzlich kann die Gespenstschrecke ein saures Sekret versprühen, wenn sie bedroht wird. Ansonsten ist sie ein friedlicher Pflanzenfresser. Die Weibchen sind flugunfähig, langlebiger und deutlich größer als die mit pinkfarbenen Flügeln ausgestatteten Männchen. Sobald sie ausgewachsen sind, legen die Weibchen ihr Leben lang in regelmäßigen Abständen Eier, die sie einfach auf den Boden fallen lassen. Die schlüpfenden Larven nennt man Nymphen. Sie häuten sich einige Male, bis sie ausgewachsen sind.

 

Bildquelle: Wikimedia Commons

Tierpark Westküstenpark Schleswig-Holstein